Zeig was du drauf hast

Ein Angebot für jugendliche SchülerInnen der Musikschulen


Die Veranstaltung „Zeig was du drauf hast“ soll motivierte SchülerInnen dabei unterstützen sich optimal auf Auftritte vorzubereiten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf drei sich ergänzende Impulsen:
Was braucht ein gelungener Auftritt? Wie bereitet man sich darauf vor?
Die Veranstaltungen in diesem Angebot nenne ich Impulsgeber, weil es darum geht, dass die Teilnehmer emotionale Impulse mit nach Hause nehmen können. Sie sind Instrumentenübergreifend.

 
Alle drei Impulse sind wenig theoretisch, aber manchmal sind Erklärungen notwendig. Ziel ist das Mitmachen, Spaß haben und Erleben, denn emotionale Erlebnisse haben bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen immer den nachhaltigsten Lerneffekt.

1. Die Bühne:

  • Was macht ein gutes Vorspiel aus?
  • Wie kannst du dich am besten präsentieren?
  • Kleine Gehirnfitmacher vor dem Auftritt
  • Was tun bei Nervosität?

Dieser Impuls soll dazu anregen, sich darüber klar zu werden, was für den Musiker für einen gelungenen Auftritt wirklich wichtig ist. Hierbei steht weniger die technische und musikalische Perfektion im Vordergrund, als die Persönlichkeit des Musizierenden. Ich gehe dabei spielerisch (Körpererleben) und in Kombination mit mentalen Techniken an die Sache heran. Vermittelt werden auch kleine Gehirnfitmacher, die die Konzentrationsfähigkeit direkt vor und während des Auftritts verbessern.
Außerdem packen wir eine Art Notfallkoffer – gegen Nervosität und Lampenfieber. Wegen des Umfangs und der Tiefe dieses speziellen Themas, kann ich in diesem Workshop nur oberflächlich darauf eingehen. Der Impulsgeber „Entspannung“ bietet eine wunderbare Ergänzung hierzu.
Dauer: ca. 3 ½ Sunden inklusive Pause. Teilnehmerzahl 8 -16 / Instrument sollte dabei sein.

 

2. Übetechniken:

  • Wie verbesserst du deine Technik an „verflixten“ Stellen?
  • Wie kannst du musikalisch überzeugen?
  • Wie übst du möglichst effektiv?
  • Vergesslichkeit ade…!

Der Impulsgeber „Übetechniken“ ist für alle Instrumentalisten geeignet, die ihr Instrument schon gut beherrschen ( nicht geeignet für Anfänger!) Auf Instrumentenspezifische Techniken werde ich nicht eingehen. Der Workshop konzentriert sich vor allem auf 2 Aspekte des Übens:
Wie kann man möglichst effektiv üben, um eine sichere Vortragstechnik zu erwerben? Was ist Flow und wie kommt man in den Flow? Wie bereitet man sich musikalisch stabil vor?
Ich vermittle hier unter anderem mit mentalen Techniken aus der Sportpsychologie und mentalen Techniken die speziell für Musiker entwickelt wurden, wie man effektiv übt.
Dauer: ca. 3 ½ Sunden inklusive Pause. Teilnehmerzahl 8 -16 / Instrument sollte dabei sein.

 

3. Entspannung:

  • Was tun gegen Stress?
  • Wie kannst du dich bei einem Auftritt besser fokussieren?
  • Oh Gott, jetzt geht‘s los – was tun bei Lampenfieber und Nervosität?

Jeder, der selbst musiziert, weiß, wie stressig es in den Tagen vor einem wichtigen Auftritt werden kann. Ruhe im Kopf und ausgeglichene Emotionen sind wichtig, um von Anfang bis Ende eines Auftrittes auf der Bühne präsent zu bleiben.
In dem Impulsgeber „Entspannung“ vermittle ich Übungen mit denen man lernen kann sich zu entspannen und sich innerlich zu zentrieren. Außerdem zeige ich, wie man mit Atemtechniken und einfachen Körperübungen lernen kann sich gut zu fokussieren.
Dauer: ca. 3 Sunden inklusive Pause. Teilnehmerzahl 8 -16

 

Das Konzept von „Zeig was du drauf hast“ ist in drei Themen gegliedert. Es ist für die Gestaltung eines gelungenen Auftritts sinnvoll sich mit allen drei Themen zu beschäftigen. Es können jedoch auch jedes Thema einzeln, oder nur 2 Themen frei kombiniert, gebucht werden. Die Reihenfolge: 1, 2, 3 sollte beibehalten werden. Wenn der Wunsch besteht, kann ich einzelne Themen auch erweitern, so dass ich intensiver und umfassender darauf eingehen kann.
Angeregt durch den VDM plane ich ein entsprechendes Konzept für Lehrer.

 

Interesse geweckt?
Dann rufen Sie an. In einem unverbindlichen Telefongespräch klären wir offene Fragen.